You are currently viewing Infrarot-Spiegelheizung im Bad

Infrarot-Spiegelheizung im Bad

Wer sich bereits mit Infrarotheizungen beschäftigt hat, weiß, dass sich diese nicht nur einfach an Wänden und Decken installieren lassen, sondern sogar hinter Bildern versteckt werden können. Denn der Heizung ist es egal, wie sie aussieht. So braucht die sichtbare Oberfläche nicht immer nur eine weiße oder schwarze Oberfläche sein, die sich nicht immer so einfach im Raum integrieren lässt. Die Infrarotheizung lässt sich auch mit einem Bildmotiv versehen und somit sehr dekorativ gestalten. Mit der Spiegelheizung geht der Hersteller Redwell sogar noch einen Schritt weiter. Die Infrarot-Spiegelheizung verbirgt sich dann nämlich direkt hinter einem Badezimmerspiegel oder einem Spiegel für Vorzimmer oder Schlafzimmer. So lassen sich nicht zwei, sondern sogar drei Fliegen einfach mit einer Klappe schlagen.

  1. Die Spiegelheizung bietet eine große Spiegeloberfläche, die z.B. über dem Waschtisch platziert werden kann.
  2. Angenehme Infrarotwärme lässt sich auf Knopfdruck genießen.
  3. Da Heizung und Spiegel im selben Element verbaut sind, lässt sich viel Platz sparen, womit die Infrarot-Spiegelheizung vor allem für kleine Bäder gut geeignet ist.

Die perfekte Heizungslösung für kleine Bäder

Das Badezimmer ist ein Raum, der nicht durchgehend beheizt werden muss, da er in der Regel nur für kurze Zeit am Tag benützt wird. Wenn das Bad aber verwendet wird, soll es darin wohlig warm sein. In vielen Häusern und Wohnungen sind Bäder aber oft nur sehr knapp bemessen und bieten nicht viel Fläche. Eine zusätzliche Heizung darin unterzubringen, stellt daher eine entsprechende Herausforderung dar. Die Spiegelheizung zeigt sich hier als perfekte Infrarotheizung im Badezimmer, selbst dann, wenn wenig Platz vorhanden ist. Denn ein Spiegel über dem Waschbecken hat immer Platz. Da der Spiegel in diesem Fall auch gleich Heizung ist, bietet sich eine perfekte Lösung fär kleine Bäder. Mit einem Knopfdruck wird die Wärme genau dort, nämlich vor dem Spiegel spürbar, sodass niemand beim Haareföhnen oder Schminken zittern muss.


Nie wieder angelaufene Spiegel

Nach einem ausgiebigen Bad oder einer heißen Dusche erfüllen häufig nicht nur Nebelschwaden das Badezimmer, sondern auch der Badezimmerspiegel ist angelaufen. Gerade dann, wenn er benötigt wird, um sich zu föhnen, zu frisieren und zu adjustieren, steht er nicht wie gewünscht zur Verfügung. Mit einem Infrarot-Heizungsspiegel lässt sich diesem Umstand ein Schnippchen schlagen. Denn angelaufene Spiegel entstehen vor allem durch den Temperaturunterschied zwischen Spiegeloberfläche und Raumluft. Wird diese Spiegeloberfläche allerdings beheizt, gehören angelaufene Spiegel im Badezimmer der Vergangenheit an. Der Spiegel steht somit wie gewünscht zur Verfügung – Wartezeiten sind ebenso wenig nötig wie den Spiegel mit dem Föhn zu bearbeiten, um wieder eine Spiegelfläche zu erhalten.


Schnelle Wärme genau temperiert

Kurz vor dem Duschen die Infrarotheizung aufgedreht, um nach der Dusche nicht im Kalten dazustehen: so einfach und sparsam kann das Heizen im Badezimmer mit einer Spiegel-Infrarotheizung sein. Die Wärme ist in kurzer Zeit bereits spürbar und lässt sich dank eigenem Thermostat genau auf die gewünschte Temperatur einstellen, die als angenehm empfunden wird. Dank der schnellen Wärmeentwicklung und der einfachen Installation eignet sich die Infrarotheizung damit optimal für Räume, in denen Wärme nur ab und zu benötigt wird, aber nicht ständig durch geheizt werden müssen.


Heizung Nachrüsten leicht gemacht

Wie gut oder schlecht Räume in Haus und Wohnung beheizbar sind, zeigt sich oft erst nach dem Einziehen. Vielfach wird dann klar, dass ein Vorzimmer, Büro oder Nebenraum als zu kühl empfunden wird und noch eine Heizung nachgerüstet werden soll. Da nicht überall einfach wieder Wände aufgestemmt werden können, um Heizungsleitungen zu verlegen bzw. dies hohen Aufwand bedeutet, werden alternative Heizlösungen benötigt. Die Infrarotheizung hinter dem Spiegel stellt hier eine perfekte Lösung dar. Alles, was benötigt wird, ist ein Stromanschluss in der Nähe und eine Wandfläche für einen Spiegel. So lässt sich die Spiegel-Infrarotheizung unscheinbar und elegant unterbringen, während der Raum ein funktionales und dekoratives Element erhält. Dank ESG-Glas ist zudem viel Sicherheit gegeben, sodass die Infrarotheizung auch in Kinderzimmer und Spielzimmer praktisch als Zusatzheizung verwendet werden kann.